Lichtweise

Restaurant Umbau BBP

3011 Bern

Bauherrschaft

Transa Backpacking AG

Architekt

AEBI & VINCENT ARCHITEKTEN SIA AG

Dienstleistung

Konzeption und Umsetzung

Zeitraum

2021 - 2022

Beschreibung

Der zentral gelegene Ort am Bahnhof Bern wurde einst als Bierhalle des damaligen Hotels Jura genutzt, danach weilten verschiedene Restaurantketten in den Räumen. In einem aufwändigen 2-jährigen Umbau wurden die Fassaden durch weisse Mamorstützen ausgetauscht und eine grosse, gläserne Front in Richtung Stadt platziert.

Für eine Verbesserung der Tageslichtsituation wurde im Aussenraum ein aus weissem Beton gefertigtes Vordach mit Glas gefertigt, so dass das Licht durch das Vordach auf die unten liegenden Glasbausteine fällt und so zur Belichtung der Räume im Untergeschoss beiträgt. Durch den hohen Kuppelraum fallen die Lichtstrahlen durch runde verspiegelte Oberlichter auf die hellen Sandsteinplatten am Boden.

In der Nacht strahlen die Mamorleuchten an den aussenliegenden Säulen mit einem sanften, einladenden Licht. Die Innenraumbeleuchtung wurde mit indirekt strahlenden Rohrleuchten mit goldenem Reflektor, welche Fackelartig an den Säulen angeordnet wurden, umgesetzt. Dies erzeugt eine wunderbare indirekte Aufhellung der Decke. Zusätzlich wurden nur noch Tischleuchten verwendet.

© Thomas Telley Architektur-Fotografie
© Thomas Telley Architektur-Fotografie
© Thomas Telley Architektur-Fotografie
© Thomas Telley Architektur-Fotografie