Lichtweise

Technisches Rathaus

Karlsruhe 2016

Bauherrschaft

HGW Karlsruhe

Architekt

k9 Architekten, Freiburg und Burkard Mayer, Karlsruhe

Elektroplaner

Bender&Urich, Karlsruhe

Dienstleistung

Konzeption – Vergabe – Realisierung

Zeitraum

2016 - 2018

Leuchtensumme

120.000€

Gesamt Baukosten

2,8 Mio.

Das technische Rathaus in Karlsruhe, in dem sich die infrastrukturellen Ämter und Bauämter finden bedurfte einer Sanierung, welche im Wettbewerb zugunsten von K9 Architekten ausging. Das prägende Element des Entwurfs ist die neue Natursteinfassade. Die neue Haut aus Dolomit und raumhohen Fenstern verwandelt den Skelettbau aus den Sechzigern in ein würdevolles Pendant zur neoklassizistischen Karstadt-Fassade und wertet den Straßenraum auf. Den öffenbaren Fensterflügeln ist eine Absturzsicherung aus eloxiertem Lochblech vorangestellt. Dahinterliegende LED-Profile ändern in einem vorgegebenen Rhythmus das Erscheinungsbild der Fassade und lassen die Struktur lebendig werden.. Im vergleichsweise niedrigen Eingangsbereich löst eine Lichtdecke die Gedrungenheit auf und schafft ein Gefühl der Dimensionslosigkeit.

Die Kantine steht nicht nur allen städtischen Mitarbeitern zum Essen zur Verfügung, sondern wird auch für interne oder externe Veranstaltungen genutzt werden; dies machte eine flexible Beleuchtungsart notwendig, die in Deckenschlitzen gefasst wurde. Hierdurch passt sich die vom Straßenraum weithin sichtbare Decke der ruhigen Struktur der Fassade an. Feine lineare Downlights sorgen für brillantes, gemütliches Licht; die halb versenkten schlanken Acryl-Leuchten sorgen optional für hohe globale Beleuchtungsstärken.